Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren herzlich unseren beiden Abgeordneten im Bundes- sowie Landtag, Andreas Mattfeldt und Axel Miesner. Ihr habt viel geleistet in den vergangenen Jahren bei uns im Flecken und wir freuen uns auf eine weiterhin sehr gute Zusammenarbeit!
Veröffentlicht unter Meldungen | Hinterlasse einen Kommentar

Sterna kümmert sich um Schutz der ABC Schützen

Ortsbürgermeister Reiner Sterna hat zum Schulbeginn wieder ein paar stumme Diener in der Ortschaft in Posthausen speziell an neuralgischen Punkten aufgestellt, um die Autofahrer auf die neuen ABC Schützen hinzuweisen und um noch mehr Rücksicht auf die schwächsten Verkehrsteilnehmer zu nehmen. Ob an der Kreuzung in Wümmingen, in der Schulstrasse oder auf der Grasdorfer Strasse - und es hätten noch viele mehr sein können - warnen jetzt die stummen Diener auf die Gefahren hin. Leider sind uns im vergangenen Jahr einige stummen Diener verloren gegangen - sodaß wir erst einmal wieder neue produzieren mussten. Das Team um den Ortsbürgermeister schafft pro Jahr immer wieder neue Schilder an um den Verlust auszugleichen. Wir wünschen allen ABC Schützen einen guten Start in die Schulzeit.
Veröffentlicht unter Meldungen | Hinterlasse einen Kommentar

CDU Mitgliederversammlung

Ottersberger Gespräche Warum nicht, einfach zwei Veranstaltungen zusammenlegen?  Unser Terminkalender ist immer gut belegt mit Sitzungsterminen und der dazugehörigen Ausschusssarbeit. Da kommen die wichtigen Gespräche und Besuche bei den Ottersberger Bürgern und Betrieben immer schnell etwas zu kurz. Aufgrund dessen hatten wir die Idee, unsere alljährliche Mitgliederversammlung mit einem Betriebsbesuch zu kombinieren und luden alle Mitglieder und interessierte Bürger zu unserer Jahreshauptversammlung ein. Treffpunkt war die Firma Brüning Holding GmbH in Fischerhude. Reiner Sterna begrüßte die Anwesenden Gäste und bedankte sich im Vorwege bei Arnd Brüning für die Möglichkeit,  die Sitzung in seinen Räumen in Fischerhude durchzuführen. Wir wissen oft gar nicht, welche hochqualifizierten Unternehmen wir in unserem Flecken haben. Arnd Brüning stellte in seinem Vortrag die Entwicklung des Unternehmens dar. Von einem Zwei-Mann-Betrieb zu einem Unternehmen mit vielen verschiedenen Facetten und zwischenzeitlich über 100 Mitarbeitern heute und das nicht nur in Fischerhude, sondern auch in Bayern und Kopenhagen. Schnell entwickelte sich ein Dialog auch über die hiesige Politik. Dieser Abend hat uns gezeigt, wie wichtig der Dialog ist um gemeinsam nach Lösungen zu suchen damit sich ein Unternehmen aber auch eine Ortschaft weiter entwickeln kann. In seinem Jahresrückblick ging der 1. Vorsitzende auf den Kommunalwahlkampf ein und zeigte sich erfreut über das Ergebnis. So konnten wir auf der Gemeindeebene rund 3 Prozent Stimmen dazugewinnen, es fehlten leider nur wenige Stimmen um einen weiteren Sitz im Gemeinderat zu erhalten. Die neue Fraktion und die Ortsratsmitglieder haben ihre Aufgaben übernommen und Fraktionsvorsitzender Klaus Rebentisch bedankte sich für die harmonische Zusammenarbeit mit dem neuen Team. Wir stellen mit dem Bürgermeister, den Ausschussvorsitzenden im Finanz, Bau, Schul- und Landwirtschaftsausschuss wichtige Positionen. Auch auf Kreisebene konnten wir wieder drei Mitglieder entsenden und stellen mit Reiner Sterna dort den Vorsitzenden des Kreistages. Axel Miesner gab einen kurzen Überblick über die Arbeit im Landtag. Nach mehr als zwei Stunden bedankte sich Reiner Sterna für das Vertrauen und die Unterstützung. Die Vorbereitungen für die Bundestagswahl am 24.09.17 laufen auf Hochtouren, wir freuen uns da es uns wiederum die Möglichkeit gibt, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Gez.  Reiner Sterna
Veröffentlicht unter Meldungen | Hinterlasse einen Kommentar

Herzliche Einladung zu unserer Mitgliederversammlung

Veröffentlicht unter Meldungen | Hinterlasse einen Kommentar

Otterbad bekommt 1,4 Millionen Euro Förderung vom Bund!

Das Otterbad in Ottersberg erhält eine Förderung von 1,4 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm Sanierung kommunaler Einrichtungen in dem Bereich Sport, Jugend und Kultur! Das Programm war eigentlich schon ausgelaufen, da die ursprünglich hinterlegten Mittel in Höhe von 140 Millionen Euro schnell ausgeschöpft waren. Weil mir als ehemaliger Bürgermeister aber bekannt ist, wie wichtig sportliche und kulturelle Einrichtungen für die Kommunen und die Bevölkerung vor Ort sind, habe ich mich im Haushaltsausschuss dafür eingesetzt, dass mit dem Bundeshaushalt 2017 das Programm um weitere 100 Millionen Euro aufgestockt wird, um die Sanierung der sozialen Infrastruktur in Städten und Gemeinden weiter zu unterstützen. Für eine Förderung aus dem Programm hat es fast 1000 Bewerbungen mit einem Volumen von 2 Milliarden Euro gegeben. Darunter war auch das Otterbad in Ottersberg. Ich weiß, wie stark sanierungsbedürftig das Otterbad ist und was für eine wichtige Funktion es für den Flecken Ottersberg einnimmt. Es ist ein wichtiger Treffpunkt für Jung und Alt, fördert die Gesundheit und bietet allen Altersgruppen und sozialen Schichten in Ottersberg und umzu einen integrativen Treffpunkt an. Als ich Bürgermeister Horst Hofmann Ende 2015 auf das Programm aufmerksam gemacht und bei der Formulierung des Antrages geholfen hatte, war schon klar, dass es viele Anträge geben würde. Darum habe ich mich stetig für eine Förderung des Otterbades eingesetzt und mit vielen Gesprächen den Antrag begleitet. Ich bin sehr glücklich, dass sich die harte Arbeit gelohnt hat und das Otterbad nun mit Hilfe des Bundes saniert werden kann. Denn eine funktionierende und zukunftsfähige soziale Infrastruktur mit Sport- und Kulturangeboten ist die Grundlage für das gesellschaftliche Zusammenleben in unseren Städten und Gemeinden. Die Gesamtkosten der Sanierung des Otterbades werden ca. 3,1 Millionen Euro betragen, wovon der Bund gemäß der Förderrichtlinie 45 Prozent bzw. 1,4 Millionen Euro übernehmen wird. Der Flecken Ottersberg plant vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung im Zuge seiner städtebaulichen Gesamtstrategie im Sinne des Klimaschutzes die energetische, bauliche und barrierefreie Sanierung des Otterbades sowie den Umbau des dazugehörigen Nebengebäudes als Mehrzweckraum. Darin sollen die notwendige Flüchtlingsbetreuung untergebracht und Angebote von Sprachkursen für Migranten sowie alters- und interessenspezifische Angebote für Jugendliche und Senioren durchgeführt werden: Damit wird er als Gemeinschaftsraum soziale Teilhabe ermöglichen, um so sozial Benachteiligten über den Sport hinaus auch überregional den Zugang zu gemeinschaftlichem Erleben im Rahmen ihrer sozialen Integration zu erleichtern. Das Otterbad ist mit einem 10 x 25 Meter Schwimmbecken mit Hubbodenanlage sowie einem Planschbecken für Kleinkinder ausgestattet und bietet unter anderem Schwimmunterricht, Aqua-Fitness, Wassergymnastik und Schwangeren-Schwimmen an.
Veröffentlicht unter Meldungen | Hinterlasse einen Kommentar